Kolposkopie

Veränderungen an den inneren oder äußeren weiblichen Genitalien werden unter dem Sammelbegriff „Dysplasie“ zusammengefasst. Diese können durch harmlose Infektionen oder Hauterkrankungen entstehen jedoch auch Krebsvorstufen darstellen. Auch wenn diese Diagnose zunächst sehr erschreckend wirkt, können wir Sie erst einmal beruhigen. Selbst Krebsvorstufen entwickeln sich oft sehr langsam, sie werden bei regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen meist frühzeitig entdeckt und können gut behandelt werden.

Die Kolposkopie hat eine wichtige Bedeutung in der Krebsfrüherkennung, z. B. beim Zervixkarzinom.